Workshop

Fortbildung

Methoden für die Praxis inklusiver Projektarbeit in KiGa, Grundschule & Hort

Im Rahmen der Modul-Fortbildung: TanzKunst - Tanz im kulturellen und sozialen Feld (2020 - 2022)

Fortbildungsreihe - teils online, teils präsent - für Tänzer:innen, Theatervermittler:innen, Sonderpädagog:innen, Erzieher:innen, (Grundschul-)Lehrer:innen/Referendar:innen, Sozialpädagog:innen, Kunst- und Tanztherapeut:innen und an alle Kulturschaffende mit Interesse an Projektarbeit. Die Einführung am Freitag läuft digital per Zoom. Der Samstag findet präsent statt. (Bei WE2 & WE3 können bei Bedarf zusätzliche TN digital dabei sein.)

 

Kosten: 90,00 € pro Wochenende (40,00 € ermäßigt für Studenten, Rentner)

Ort: Gesundheitsräume Heidelberg

Wochenende 1 & 4 (Leitung: Katharina Stoye)

WE 1 & 4 basieren auf langjährig erprobten Methoden im Rahmen von Projektarbeit an Grund- und Förderschulen. Die erzählerischen Motive der beiden Kinderbücher Die Königin der Farben und Der Elefant, der sang bieten vielfältige Anknüpfungspunkte, um Aspekte der Inklusion und der Diversität auf spielerische, kreative und kindgerechte Weise zu vermitteln. 

 

WE 1: 22./23. Oktober 2021

Königin der Farben - ein TanzKunst-Projekt zum Thema Diversität ab 6 J.

Fr, 22.10.: 19:30 bis 21:00 Uhr: Digitale Einführung per Zoom

Sa, 23.10.: 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr: Workshop präsent

Ort: Gesundheitsräume Heidelberg / Zoom

 

WE 4:  Termine folgen

Der Elefant, der sang - ein TanzKunst-Projekt zum Thema Inklusion ab 6 J.


Wochenende 2 & 3 (Leitung: Katja Körber)

WE 2 behandelt das konkrete Anwendungsbeispiel der Kinder-Tanz-Geschichten von Katja Körber. Kinder von ca. drei bis acht Jahren bewegen sich ganzheitlich und spielerisch innerhalb verschiedener Geschichten und können die darin phantasievoll verwobenen Bewegungsimpulse altersgerecht umsetzen. Neben dem tanzpädagogischen Einsatz eigenen sich die drei Kinder-Tanz-Geschichten auch als Bühnenfassung für professionelle Inszenierungen.

 

In WE 3 werden kreative Methoden und choreographische Gestaltungsmittel vorgestellt, um aus improvisierten Bewegungen der Gruppe eine Choreographie zu entwickeln.

 

Der Samstag findet jeweils präsent bzw.  hybrid statt, d.h. mit einer begrenzten Anzahl an Teilnehmer:innen im Raum (3G!) und bei Bedarf mit weiteren Teilnehmer:innen digital von zu Hause.

WE 2: 19./20. November 2021

Kinder-Tanz-Geschichten

Fr, 19.11.: 19:30 bis 21:00 Uhr:
Digitale Einführung per Zoom
Sa, 20.11.: 10:00 bis 15:00 Uhr:
Workshop präsent (bei Bedarf digital per Zoom für zusätzliche TN)

Ort: Gesundheitsräume Heidelberg

WE 3: Termine folgen!

Kreatives Choreographieren

© Helbling Verlag
© Helbling Verlag

Anmeldung & Info

k.stoye@tanzkunst.org oder tanz@katjakoerber.de

Kosten: 90,00 € pro Wochenende (40,00 € ermäßigt für Studenten, Rentner)

Voraussetzung zur Teilnahme: Die Bereitschaft zur Experimentierfreude, die Freude am Tanz und das Interesse an tanzpädagogischer Reflexion. Jedes WE ist auch EINZELN buchbar!

Ziel dieses Modulangebots ist es, auf der tanzkünstlerischen und tanzpädagogischen Ebene Kompetenzen zu erwerben und/oder zu vertiefen, die eine selbstständige, kreative und ganzheitliche Vermittlungsarbeit von Tanz & Bewegung im Rahmen von Projektarbeit in KiGA und/oder Grundschule ermöglichen.

Nach erfolgreicher und regelmäßiger Teilnahme an mind. 3 WE wird ein MODUL-Zertifikat ausgestellt. Die Zertifizierung befähigt zu einer eigenständigen Projektleitung.

Referentinnen

Katharina Stoye. Seit 2000 freiberuflich tätig als Tanzpädagogin und Kulturvermittlerin (u.a. als Dozentin für Kreativen Kindertanz bei MuKuTaThe e.V./Köln und als MUS-E-Künstlerin/Karlsruhe); seit 2009 tätig als Projektleitung von sozial-künstlerischen Projekten an diversen Grundschulen/Förderschulen in BaWü; 2006-2014: Projektleitung „Tanz & Museum“ am Badischen Landesmuseum Karlsruhe sowie seit 2019 in Kooperation mit der Städtischen Galerie Karlsruhe; seit 2005 Dozentin im Bereich Kulturvermittlung/Kulturwissenschaft/Kreative Therapie; Mitglied in der Gesellschaft für Tanzforschung; seit 2019: Tanztherapeutin (in Teilzeit) an der MEDIAN-Klinik Gunzenbachhof Baden-Baden.

 

Katja Körber. Seit 2009 Freischaffende Tanzvermittlerin und Choreographin, Initiatorin der TANZschaft und Mutter von zwei Kindern (2 und 5 Jahre). Langjährige Angebote von offenen Klassen, Workshops und Tanzproduktionen in Berlin und Umland; seit 2014 freie Lehrbeauftragte an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg im Erweiterungsstudiengang Theaterpädagogik sowie für die Theater- und Spielberatung Baden-Württemberg im Bereich der Lehrerfortbildung, von 2015-18 Leitung von diversen Jugendtanztheater-Projekten für das Junge Theater Heidelberg; 2016-2018: Ko-Geschäftsführerin des Vereins MUS-E Deutschland e.V. (http://www.tanzschaft.de). Mitglied im Verband Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e.V.