solo #1 (2014)

Choreographie & Tanz: Katja Maul

Musik: Henry Purcell

 

Mit Tanz dem Unaussprechlichen eine Form geben und den Moment genießen, in dem die Form anderen das Unaussprechliche durch Bewegung zugänglich macht. Es geht nicht um verstehen, sondern um wahrnehmen und assoziieren... und darum, ein Stück der eigenen Geschichte zu erzählen.

"Katja Mauls „solo #1“ war von anmutig gleitenden Bewegungen und filigranen Formen bestimmt. Es wirkte auf mich wie das glückliche Erforschen der eigenen Freiheit und der eigenen Bewegungsmöglichkeiten und ließ eine weite Umgebung im Freien spüren, im Kontrast zur Beschränkung der Tanzfläche. Begleitende Musik war ein "Ground" von Henry Purcell, bearbeitet für Klavier solo." (Thomas Knorra, Facebook)

 

Fotos: Piotr Tomczyk

 

WHITE STAGE tanzminiaturen

Ein Tanzabend en miniature im Klausenpfad: Drei Tänzerinnen und ein Musiker zeigen eigene Choreografien auf einer winzigen (weißen) Bühne. Es treten auf:

 

Nieves Chacón "vier mal elf"

Katja Maul "solo #1"

Crystal Schüttler, Claus Rosenfelder (Sax, Klarinette) "Engellieder"

 

Freitag, 25. Juli 2014 20:30 Uhr

Galerie im Klausenpfad, Klausenpfad 21, 69121 HD-Handschuhsheim