Tanz-Theater-Projekt 2021: "Ich im Wir. Jetzt und Hier!"

In diesem seltsamen Corona-Jahr startet das Tanz-Projekt Ich im Wir. Jetzt und Hier! in Kooperation mit FINDER e.V., der Elsenztalschule Bammental und dem Fach Theaterpädagogik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

 

Im Rahmen des Projekts setzen sich die Teilnehmer zwischen 10 und 13 Jahren mit dem achtsamen Umgang mit sich selbst und anderen auseinander. Es geht um das Individuum als Teil einer Gruppe, um den Unterschied zwischen Innenleben und Umwelt und wie das eine das andere beeinflusst. Wir wollen Bewusstsein dafür schaffen, wie wenig wir im Hier und Jetzt sind, aufgrund unseres konsumorientierten und multimedialen Alltags, wie stark unser Verhalten und unsere Selbstwahrnehmung von dem Gedanken geprägt sind: "Was denken die anderen?"

 

Noch wissen wir nicht, ob wir am Ende des Schuljahres auf eine Aufführung vor Publikum hoffen dürfen oder ob wir auf ein digitales Endergebnis hinarbeiten. Wir hoffen und bleiben flexibel!

  

Leitung

Katja Körber (Tanzvermittlung & Choreographie)

Stefanie Liekenbrock (Theaterpädagogik)

Die Veranstaltung wird gefördert von ChanceTanz, einem Projekt von „Aktion Tanz - Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V.“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF.


Angebot

Ergebnisorientierte Projekte

Foto: Lucas Treise
Foto: Lucas Treise

Je nach Zielgruppe und Rahmenbedingungen bringe ich fertige Choreographien und Tanzgeschichten mit und/oder erarbeite mit den Kindern zu einem vorgegebenen Thema neue Choreographien und ganze Tanztheater-Stücke. Eine oder mehrere Aufführungen schließen das Projekt ab. Theater-AGs, Theaterklassen etc. unterstütze ich auf Anfrage auch gezielt in bestimmten Probenphasen, um Choreographien zu entwickeln, bestehende Tänze zu verbessern und/oder Körper- und Bewegungstraining ergänzend mit den Kindern durchzuführen.

Prozessorientierte Projekte

Foto: Lucas Treise
Foto: Lucas Treise

Im Vordergrund steht der Prozess, den die Kinder in den Tanzstunden durchlaufen. Dabei geht es um die Förderung des Körperbewusstseins, der Bewegungs- und Ausdrucksmöglichkeiten, der Wahrnehmung sowie der sozialen Kompetenz.


Galerie

"Die Welt der verlorenen Dinge"

Theater-AG, Neckarsteinach, 2014

Die Mutter zieht zu einem neuen Partner, die Tochter muss mit und mag ihn nicht. An der neuen Schule erscheinen dem Mädchen alle fremd, bis auf eine Chaotin und einem Nerd, der sich aber nicht für sie interessiert.

 

Was alle eint, ist etwas verloren zu haben: ein Ding, eine Freundschaft, einen Menschen. Je mehr sich jeder mit dem eigenen Verlust auseinandersetzt, desto vertrauter werden sich die Jugendlichen. Bis ein Ereignis alle auf die Probe stellt...

 

Es spielt die Theater-AG der Freiherr-vom-Stein-Schule unter der Leitung von Johannes Meyer Edith Edith Brandt-Bachmann.  Tanz/Choreographie: Katja Körber

Regieassistenz: Lisa Thull

 

Termine: So, 13.07.2014, 17.00 Uhr (Premiere, Aula der Schule), Mo, 14.07.2014, 19.00 Uhr (Aula der Schule)

 

Heidelberger Schülertheatertage

Do, 24.07.2014, 11.00 Uhr (im "Zwinger 3" in Heidelberg)

"Achtung: Hochspannung!"

Projektwoche, Klasse 7, Berlin, 2010

In ihrer Schulprojektwoche beschäftigten sich die SchülerInnen einer 7. Klasse (Gesamtschule) mit dem subtilen Thema "Spannung" und lernten mit Methoden des zeitgenössischen Tanztheaters das Genre "Krimi" kennen. Abschluss der Projektwoche war eine Aufführung vor Publikum, bestehend aus SchülerInnen der Parallelklasse, Lehrern, Eltern, und Geschwistern.

 

Choreographie & Leitung: Katja Körber, Musik: Marco Ponce Kärgel, Ausstattung: Geertje Lucas

Ein Projekt des Jugendkulturzentrums Die Pumpe.


FSJ-Kreativwoche

DRK Berlin, 2007 - 2011

In jedem Jahr bietet das Deutsche Rote Kreuz Berlin für die Teilnehmer des FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) eine Kreativwoche an, in der sich die jungen Erwachsenen in einem von ca. 14 bis 18 Workshops künstlerisch ausprobieren können. Neben Impro-Theater, Kochen, Fotografie, Nähen, Malerei, Film, Percussion etc. wurde von 2007 - 2010 der Workhop Tanz, unter der Leitung von Katja Körber  angeboten.

Projekttage in Neukölln

Klasse 7, Berlin, 2011

In Kooperation mit der Initiative "TanzDich! Tanzprojekt an Berliner Schulen" schwitzten 26 SchülerInnen einer 7. Klasse der Otto-Hahn-Gesamtschule, Berlin-Neukölln im Rahmen des Kreativ-Workshops zum Thema "Tanz" (Hip Hop/Street Dance)

 

In einer abschließenden Aufführung vor Lehrern und dem Sicherheitspersonal zeigten die 26 Schülerinnen und Schüler (90% Migrationshintergund) ihr Können.


Montessorie-Projekttage

Grundschule Hangelsberg, 2010

Der fünftägige Tanz-Workshop (März 2010) mit abschließender Aufführung im Rahmen der Musikprojektwoche der Freien Montessori-Grundschule in Hangelsberg (Brandenburg) begeisterten Kinder, Eltern und Pädagogen.

 

1. Klasse: Kreativer Tanz, 2. Klasse: Kreativer Tanz + Modern Dance, 4.-6. Klasse: Kreativer Tanz + Street Dance 

 

Auf Wunsch der Schüler, Eltern und der Schulleitung folgten wöchentliche Tanzkurse für Kinder der 4. bis 6. Klasse im Rahmen des Nachmittagsprogramms.

Filmprojekt "Jonas Insel"

Förderprojekt, Berlin, 2010

Leitung: Annette Witt, Bärbel Jahn

Choreographie: Katja Körber

 

Veranstaltungsort: Jugendkulturzentrum Die Pumpe, Berlin (2010) 

 

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft & Forschung und die Landesvereinigung Kultureller Jugendbildung e. V.


Grundschule - Projektwochen

Grundschule Eppelheim, 2016

Eine Woche lang arbeitet die ganze Schule auf die große Zirkusvorstellung in der Rudol-Wild-Halle hin.

 

Die 80 Kinder der 2. Klassen erarbeiten unter der Leitung von Katja Maul und 5 weiteren Studentinnen der Spiel- und Theaterpädagogik Choreographien zum Thema "Zirkus". Entwickelt wurden die Tänze mit Methoden der Tanz- und Theaterpädagogik.