"West Side Story" von Leonard Bernstein (Heidelberg, 2016)

Gespielt von der PH-Theatergruppe Heidelberg mit studentischem Orchester.

 

Termine: jeweils um 20 Uhr

Mi, 14. Juni | Fr, 16. Juni | Sa, 17. Juni | So, 18. Juni | Mo, 19. Juni | Mi, 21. Juni | Do, 22. Juni | Fr, 23. Juni

Sa 24., Juni: 14 und um 20 Uhr

Mehrzweckhalle PH Heidelberg, Eingang Quinckestraße 74

 

Tickets: 12 € / 7 € (ermäßigt)

Online-Reservierungen: ph-tickets@gmx.de. Abholung spätestens 20 Minuten vor Aufführungsbeginn!

Christian Verhoeven (Regie) | Amrei Röver (Regie-Assistenz)

Katja Körber (Tanz) | Diana Mick (Tanz-Assistenz)

Hanna Schefczyk & Jana Martin (Gesang)

Paul Stoltz (Musik) | Roman Nagurski (Musik-Assistenz)

 

Die West Side Story erzählt eine packende Romeo-und-Julia-Geschichte aus dem New York der fünfziger Jahre. Es kommt immer wieder zu Straßenschlachten zwischen den "Jets", die schon länger in den USA leben, und ihren Kontrahenten, den "Sharks", einer Gruppe puerto-ricanischer Einwanderer. Als der Ex-Jet Tony auf einer öffentlichen Tanzveranstaltung sein Herz für Maria, die Schwester des Shark-Anführers Bernardo, entdeckt, ist ein gewaltsamer Konflikt vorprogrammiert.

 

Die PH-Theatergruppe hat sich mit den Konflikten der damaligen Zeit beschäftigt und lässt dieses Musical mit seinen originalen Songs und Tänzen wieder neu aufleben. Obwohl der West Side Story historische Konflikte zugrunde liegen, ist das Stück hochaktuell und thematisiert in künstlerischer Form die Spannungen zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen, wie wir sie aus dem heutigen Europa und weltweit kennen. Die Spannungen können, wenn sie nicht gelöst werden, zu Streit, Kampf und Tod führen – wie es eindrucksvoll in der West Side Story geschieht.

 

Pressestimmen